Der französische Film

Ein Fenster zur Unendlichkeit

Von den Lumières über Brigit Bardot bis hin zu Jean-Luc Godard. Der französische Film definierte und prägte wie kein anderer Film die weltweite und die europäische Bewegtbild-Landschaft.

Über Generationen hinweg zählte Frankreich und sein Film zu den Vorreitern im filmischen Milieu – hier lassen sich besonders die Lumière Brüder und ihr „Fenster zur Unendlichkeit“ nennen, welche mit Ihren Werken ein nun knapp 120-jähriges Phänomen schufen und sämtlichen Filmemachern auf der ganzen Welt ein Tor öffneten, ihre Visionen auf Filmrolle und heutzutage auf digitalen Datenträgern zu verewigen. Der französische Film setze seinen Siegeszug bis Mitte/Ende des 20. Jahrhunderts fort und setzte prägende Impulse durch ethische und ästhetische Richtungen, welche bis dato unerforscht waren. Eine neue Perspektive eröffneten in den 60er Jahren die französischen Filmemacher durch die sog. Nouvelle Vague, wo Cineasten erstmals die Richtung des heute bekannten „Auteur-Kinos“ einschlugen. Ein Weg, der bis heute eine Vielzahl an genreübergreifenden Regisseuren hervorbrachte, siehe Michael Haneke und Quentin Tarantino.

Flash and fabulous shining sequin cocktail dresses never go wrong for holiday season. Get your shine on in a sweet short sequin cocktail dress with a gilded finish that’ll dazzle in any light. For when a little sparkle goes a long way, go for a sequin cocktail dress in regal gold for a festive take!

Throughout the formal and prom world, a major change is occurring. Country and vintage lace designs are less common, and instead we’re seeing more elegant and avant-garde silhouettes being used. Dress designers are not afraid to take design to a new level, cleverly using minimal lace in the most unexpected places. An entire evening dress is covered in a rich black lace and also features an interesting scalloped collar.

Some of my favorite lace gown creations are from the ever-changing and awe-inspiring designs in bridal industry. Many of the bridal gowns are lace from neckline to hemline, with lace fabrics ranging from the extremely delicate Alençon lace to the almost geographical, cut-out, modern laces on classic mermaid and column styles. hailmaryjanes top1sexvideos citybarbeques themeinfos apptippers tiavat top1xnxx topfreeblackporn blackhatoffers top5xnxx malehealthsreview arturofirenzes modernsharps top1xxx

Die Bedeutung des französischen Filmes auf der internationalen Bühne ist durch Exporterfolge der jüngeren Vergangenheit – wie den Oscarprämierten Film „The Artist“ oder den internationalen Erfolg von „Monsieur Claude und seine Töchter“– nicht weniger geworden. Diese Titel sind jedoch als Ausnahmen zu nennen, da besonders die einzelnen Schauspieler nicht mehr im Vordergrund stehen, wie einst eine Brigit Bardot oder Michele Piccoli, auch wenn außergewöhnlich talentierte Schauspieler wie Vincent Cassel, Jean Reno, Gérard Depardieu oder das diesjährige Bond-Girl Léa Seydoux  in den letzten Jahren immer wieder in weltweit erfolgreichen Produktionen zu sehen waren.

In Bewegung bleibt die französische Filmlandschaft heutzutage auch aufgrund der attraktiven und lukrativen Produktionsbedingungen: Eine Steuer, die auf sämtliche verkauften Eintrittskarten erhoben wird, aber ausschließlich den nationalen Filmen zufließt, ermöglichte in den letzten Jahren die Herstellung von mehreren hundert Filmen. Allein die Hauptstadt besitzt über vierhundert Kinosäle und dient regelmäßig als Schauplatz vieler großer Produktionen. Das Kulturgut Film wird in Frankreich weiterhin hohe Achtung zugewiesen und spielt daher auf kultureller und monetärer Ebene noch immer eine wichtige Rolle.

Auch weniger bekannte französische Produktionen bekommen im Zeitalter des Internets immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt, sie punkten dabei insbesondere mit viel Charme und überraschenden Einfällen. Einen Querschnitt durch das lebendige Filmschaffen Frankreichs, bietet nun seit bereits 6 Jahren das internationale Online Festival „MyFrenchFilmFestival, wovon auch heuer wieder verschiedene Lang-und Kurzfilme auf Flimmit gezeigt werden.

Man kann sagen, dass der französische Film über die Jahre hinweg eine Evolution durchlebt hat, wie wenige nationale Kulturgüter zuvor und es trotzdem alljährlich schafft mit kreativen Ideen und erfolgreichen Produktionen – seinen Platz als Vorreiter für filmische Inszenierungen in Europa – zu bestätigen.

Bookmark & Print:
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Twitter
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Print